Tipps und Infos zum Laub
 
 
 
 
 
 

Laub auf dem Rasen

Das Laub im Herbst bietet dem darunter befindlichen Boden wertvolle Nährstoffe und auch Schutz vor Bodenfrösten bei empfindlichen Pflanzen. Der Rasen sollte aber von sämtlichen Laub entfernt werden, da es darunter zu Fäulnis kommen kann. Dieses macht sich durch eine gelbe Verfärbung des Rasens bemerkbar. Das Laub kann unter Sträucher verteilt werden. So erhalten diese wertvolle Nährstoffe und Winterschutz. Wer das Laub nicht unter Sträucher verteilen möchte sonders es lieber kompostiert kann es auf dem Rasen liegend mit mähen (mit Grasfangkorb). Dadurch wird das Laub schön zerkleinert, vermischt sich mit dem Rasenabschnitt und kompostiert (verrottet) so besser. Diese Methode den Rasenmäher zu benutzen eignet sich auch auf Einfahrten oder Wegen. Wichtig ist aber, dass der Boden eben ist um das Schneidewerk nicht zu beschädigen.

Nicht verwenden sollte man Laub von folgenden Bäumen:

da dieses Laub so fest ist, dass es sehr schwer verrottet, sowie von Rosen. Rosen neigen zu Pilzbefall und aus diesem Grund sollte man Laub auch nicht komposten sondern entsorgen.

Tipp: Früher habe ich zum Laub harken eine klassische Laubharke aus Metall benutzt, bis ich vor 3 Jahren dazu übergegangen bin mir einen Fächerbesen aus Kunststoff zu kaufen. Damit benötige ich nicht einmal die Hälfte der Zeit ohne auch nur ansatzweise so zu schwitzen wie mit der alten Laubharke. Das ist wirklich eine Arbeitserleichterung die ich jedem empfehlen kann.

 

 

 

 

Grundsätzliches zu Laub auf Gehwegen

Wenn Laub feucht wird, dann wird es rutschig. Als Hauseigentümer sind Sie verpflichtet das Laub von den Gehwegen zu entfernen (genau wie im Winter den Schnee) und zwar unabhängig davon, ob es vom Baum des Nachbarn oder vom eigenen gefallen ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir hoffen Ihnen wertvolle Tipps und Informationen gegeben zu haben. Eine Gewähr für die auf dieser Seite gemachten Aussagen kann nicht gegeben werden.