Tipps und Infos zum Eisendünger
 
 
 
 
 
 

Eisendünger

Sollte sehr viel Moos vorhanden sein, ist es ratsam vor dem vertikutieren einen Eisendünger zu benutzen. Eisendünger basiert auf Eisensulfat und sollte vorsichtig verwendet werden, da er auf Gehwegplatten hässliche Flecken hinterlassen kann.

Anwendung:

Die Anwendung erfolgt im Frühjahr und-/ oder im Herbst, je nach Moosbefall. Der Eisendünger sollte etwa 1 Woche nach dem Mähen angewendet werden. Die Wirkung erkennt man daran, dass sich das Moos dunkel verfärbt, da es abstirbt. Also keine Panik. Nach ca. 2 Wochen kann das Moos dann mit einem Vertikutierrechen herausgeharkt werden. Bei größeren Flächen empfiehlt sich der Einsatz eines elektrischen Vertikutierers, den man sich in vielen Baumärkten ausleihen kann.

Beachten Sie die Anwendungs- / Warnhinweise auf der Verpackung. Eisendünger sollte mit langer Hose, langärmligen Hemd sowie Schutzbrille und Mundmaske angwendet werden.

Ich persönlich benutze schon länger keinen Eisendünger mehr, da er den Boden sauer macht und auch nicht gut für die Umwelt ist. Mit der richtigen Vorbereitung und dem richtigen Dünger kann man bessere Ergebnisse erzielen - und das dauerhaft. Für mich ist Eisendünger ein Relikt der Vergangenheit - heute gibt es effektivere und gesündere Möglichkeiten.

Siehe dazu: Moos im Rasen und Infos zum vertikutieren

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir hoffen Ihnen wertvolle Tipps und Informationen gegeben zu haben. Eine Gewähr für die auf dieser Seite gemachten Aussagen kann nicht gegeben werden.